Das Burg-Gymnasium ist ein allgemeinbildendes Gymnasium im Herzen der Stadt Schorndorf. Wir sind Mitglied des Netzwerks der UNESCO-Projektschulen. Neben den Sprachlichen Profilen Russisch und Französisch als dritte Fremdsprachen bieten wir im naturwissenschaftlichenbereich die Fächer NWT (Naturwissenschaft und Technik) und IMP (Informatik Mathematik Pysik) an.

MAI17FR

Infoveranstaltung zur Europawahl

  • Freitag, 17. Mai 2019
  • Daniel Dietrich

Zugehörige Gruppen

  • Gemeinschaftskunde
  • UNESCO

Infoveranstaltung zur Europawahl

Parteien-Check zur Europawahl 2019
Vertreterinnen und Vertreter von sechs Parteien (Thrasivoulos Malliaras für die CDU, Jerome Brunelle für die SPD, Dr. Stephan Seiter für die FDP, Michael Bloss für die Grünen, Claudia Haydt für die Linke, Rebecca Weißbrodt für die AfD), die an der diesjährigen Europawahl teilnehmen, stellten sich am vergangenen Dienstag, den 14. Mai in der Barbara-Künkelin-Halle den Fragen, die Schülerinnen und Schüler von mehreren Schorndorfer Schulen im Vorfeld erarbeitet haben.
Der große Gottlieb-Daimler-Saal war fast bis auf den letzten Platz mit ca. 500 Schülern und ihren Lehrern belegt, die gespannt auf die Ausführung der Politikerinnen und Politiker warteten. Das einleitende Grußwort von Oberbürgermeister Matthias Klopfer gab einen kurzen Einblick in die kommunalpolitischen Aktionsfelder und endete mit dem Appell an die versammelte Schülerschaft, die Chance zur Mitgestaltung auf kommunaler Ebene in Form des Wahlrechts zu nutzen und am 26. Mai an der Kommunalwahl teilzunehmen.


Die Veranstaltung wurde von Peter Schwarz vom Zeitungsverlag Waiblingen moderiert, der als „Herr der Uhr“ unnachgiebig über die Zeitbudgets der Teilnehmenden wachte – zwei Schüler (Inga Christian vom Technischen Gymnasium und Alexander Kuhn vom Wirtschaftsgymnasium) standen ihm dabei als Co-Moderatoren zur Seite. Die Infoveranstaltung war so angelegt, dass vier zentrale Themenbereiche bearbeitet wurden: Digitalisierung, Migration, Umwelt & Klima, Zukunftsperspektiven für Europa. Diese Themen hatten sich die Schülerinnen und Schüler im Zuge der Vorbereitung auf die Veranstaltung als favorisierte Themengebiete ausgesucht. Verschiedene Klassen der Johann-Philipp-Palm-Schule sowie der Grafenbergschule hatten zu den einzelnen Themengebieten kurze Videoclips zur Einstimmung vorbereitet, die jeweils vor Beginn der Fragerunde an die Kandidaten im Saal per Leinwand präsentiert wurden. Zustimmung bzw. Ablehnung gegenüber den Beiträgen der Kandidatinnen und Kandidaten konnten die Schülerinnen und Schüler über grüne und rote Stimmkarten zum Ausdruck bringen. Davon wurde im Laufe der Veranstaltung sichtlich rege Gebrauch gemacht.
Nach knapp zwei Stunden konzentrierter und angeregter Frage-/Antwortrunde endete die Infoveranstaltung in der Barbara-Künkelin-Halle. Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler noch Gelegenheit, sich im Foyer der Halle mit den Wahlprogrammen der vertretenen Parteien auseinander zu setzen. Darüber hinaus lag auch noch Material von der Landeszentrale für politische Bildung bereit.
Dank der freundlichen Unterstützung zweier Firmen aus Schorndorf und Umgebung konnten sich die Schüler auf dem Rückweg zur Schule mit Getränken sowie einer Brezel verpflegen und dabei das Erlebte Revue passieren lassen.
Die Veranstaltung wurde von folgenden Kooperationspartnern organisiert: Johann-Philipp-Palm-Schule, Grafenbergschule, Kreisjugendring Rems-Murr e.V., Ring politischer Jugend Rems-Murr, Volkshochschule Schorndorf.

Datenschutzhinweis

Diese Seite speichert Cookies zu statistischen Zwecken und zur Verkürzung von Ladezeiten. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Informationen ...

Einverstanden Alle Datenschutzhinweise